Damen – Spielbericht
04.10.2014 17:30h  Stadtparkhalle / Kaarst
Crash Eagles Kaarst I vs Duisburg Ducks I  11 : 6 (4:2, 2:2, 5:2)
Geschrieben von Damennews,  Sonntag, 05. Oktober 2014

Eagles Damen bewahren sich die Chance auf die Play-Offs,

Vize Meister Duisburg vor dem Vorrunden aus

Etwas verwunderlich schaute man auf die Aufstellung der Duisburger Ducks, schließlich wollte man Anfang der Woche von Seiten der Duisburger das Spiel noch unbedingt wegen Verletzungen und Unabkömlichkeit am Arbeitsplatz verschieben. Doch Duisburg lief verwunderlicher weise fast mit ihren besten Spielerinnen auf.

Dies beeindruckte die Eagles Damen jedoch wenig. Die Voraussetzung zum erreichen der Play-Offs war klar, Punkte mussten her. Und von der ersten Sekunde an merkte man den Eagles an, sie wollen in die Play-Offs. Förmlich vom Mittelbully aus, legte Neuzugang Bethany Hill Sarah Kazubek auf, die nach 16 Sekunden die Eagles in Front brachte. Duisburg antwortete schnell und brachte in der 4. Minute das 1:1 zustande. Unbeeindruckt vom Ausgleich folgte sogleich 83. Sekunden später das 2:1 durch Sarah Kirli auf Zuspiel von Bethany Hill. Kaarst fortan spielbestimmend, mit weiteren Chancen, Duisburg eher mit Entlastungsangriffen. Als in der 10. Minute der Weg in Richtung Duisburger Tor gut geblockt war, hielt Aylin Kirli mit einem Schlagschuss einfach mal drauf. Hierbei sah die Duisburger Torfrau nicht gerade gut aus und kassierte den Schuss durch die Beine. Das Zuspiel kam ebenfalls von Bethany Hill. Kaarst mit den deutlich höheren Spielanteilen, Duisburg mit einem Konter zum 3:2 in der 14. Minute.

Doch die Eagles ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und machten im Powerplay in der 17. Minute das 4:2. Torschütze Sarah Kazubek, sie wurde hier erneut von Bethany Hill bedient.

Somit ging es mit einem 2 Tore Vorsprung in die erste Pause.

Auch im 2. Spielabschnitt das gleiche Bild, Kaarst dominierte weiterhin das Spiel, Duisburg mit wenig Zug zum Tor der Eagles. Immer wieder brachten sich die Duisburgerinnen mit Strafzeiten selbst aus dem Spiel. So war das 5:2 durch Sarah Kazubek auf Zuspiel von Stefanie Mende nur eine Frage der Zeit. Voraus ging ein 4:2 Überzahlspiel, welches man bei 4:3 Überzahl zum 5:2 nutzte.

Als in der 30 Minute Sarah Kirli einen Ball aus der Luft abfing und Richtung Duisburger Tor brachte, machte die Duisburger Hintermannschaft einen sehr unglücklichen Eindruck. Torfrau und Verteidigung behinderten sich gleichzeitig und der Ball konnte ungehindert ins Tor rollen. Das 6:2 für die Eagles. Duisburg mit einem Doppelschlag in der 33 . und 34. Minute, als die Zuordnung in der Verteidigung zeitweilig fehlte. So hieß es dann auch zur Pause 6:4.

Der letzte Abschnitt machte dann nochmal deutlich, dass Kaarst dieses Spiel klar gewinnen wollte.

Ganze 5 Sekunden waren gespielt, als Stefanie Mende im Fallen das 7:4 markierte.Auch hier sah Duisburgs Torfau eher Unglücklich aus. Das Zuspiel kam erneut von Bethany Hill, die sich glänzend ins Team einfügte. Duisburg machte in der 43. Minute den 7:5 Anschlusstreffer, doch Kaarst traf danach fast nach belieben. In der 47. Minute wurde Aylin Kirli von Sarah Kazubek bedient, die aus dem Rückraum den Ball zum 8:5 einnetzte.

Duisburg bäumte sich noch kurz auf, als in der 50. Minute das 8:6 fiel, doch vom Bully aus machte ganze 10 Sekunden später Sarah Kazubek das 9:6 für die Eagles.

 

Eva Genuttis war es dann vorbehalten, das Ergebnis zweistellig zu machen. Sie wurde von Sarah Kazubek bedient als sie aus der 2. Reihe den Ball im Tor unterbrachte. Duisburg konnte danach nur noch durch unschöne Szenen auffallen. Nach dem 11:6 durch Sarah Kazubek kam es zu einer unschönen Aktion der Dusiburger Spielerin Kerstin Holzapfel. Bei noch 5 Sekunden auf der Spieluhr gab es Bully vor dem Duisburger Tor. Die Duisburgerin ging mit dem Schläger auf Eva Genuttis los, die sich auf der Auswechselbank befand. Nur knapp verfehlte der weit ausgeholte Stockschlag Spielerin und Betreuerin auf der Kaarster Bank. Etwas verwunderlich war dann die ausgesprochene Strafe von 5 Min. wegen einer Tätigkeit. Rot wäre hier mehr als angebracht gewesen.

Doch dies brachte die Kaarster Freude über den deutlichen und eigentlich nie gefährdeten Sieg gegen den Deutschen Vizemeister aus Duisburg keinen Abbruch.

Die Eagles Damen haben es nun im letzten Vorrundenspiel selbst in der Hand in die Play-Offs einzuziehen. Die Anfang der Saison als Mitabstiegs Kanditat gehandelte Mannschaft der Eagles kann durch einen Sieg gegen Assenheim sogar noch den 3. Platz erreichen.

 

Zufrieden war Trainer Dirk Clauberg, der auf Co Trainer Alexander Schnitzler verzichten musste, mit der Leistung der Mannschaft. Die Mannschaft hat heute gezeigt, was sie kann. Wir haben auf 4 Feldspielerinnen und unsere verletzte Torhüterin verzichten müssen. Sina Borns hat heute im Tor eine gute Leistung gebracht, Duisburg hat uns oft die Möglichkeit gegeben unser Powerplay Spiel zu üben, was sich auch in 3 Toren niedergeschlagen hat. Wenn alle an Board sind, könnten es interessante Play-Offs werden. Aber zuerst müssen wir noch einen Punkt gegen Assenheim holen, ein Sieg wäre uns am liebsten, so würden wir gegen Menden in den Play-Offs spielen, die wir in der Saison in beiden Spielen bezwingen konnten. Duisburg muss jetzt auf eine Niederlage von uns hoffen um selber noch in die Play-Offs zu kommen.

Die Mannschaft hat heute eine sehr geschlossene Teamleistung gezeigt. Die jungen Spielerinnen sind sehr gut mit dem Druck des wichtigen Spieles umgegangen. Die Entwicklung des Team hat einen sehr tollen Verlauf genommen.

 

Am Rande der Bande…..

Teamsponsor Optik Schwartz hörte von der Neuverpflichtung von Bethany Hill aus England.

Zugleich wurde sie eingeladen, sich auch eine Sonnenbrille, wie schon zuvor ihre Teamkolleginnen, auszusuchen.

 

Stefan Schwartz von Optik Schwartz: „Auch sie gehört jetzt zum Team der Eagles Damen, daher war es für uns keine Frage sie da nicht zu berücksichtigen. Wir freuen uns für die Eagles Damen über den sympathischen Neuzugang und wünschen ihr und dem Team eine erfolgreiche Rest Saison und natürlich den Einzug in die Play-Offs.“

Nächstes Heimspiel:

Samstag 11.10.14, 17:45 Uhr gegen die Assenheim Rhein Main Patriots

Über zahlreichen Besuch würde sich das Damenteam freuen.

 

Photos: Markus Szepanski, Annette Mende, Damennews

Spielverlauf und Aufstellung: Daten der Begegnung beim ISHD