Diese Nachricht kam heute früh mehr als überraschend für die gesamte Skaterhockeyszene. Allerdings wird der Spielbetrieb anders als gewohnt fortgeführt, nämlich online und anfangs nur in der 1. Bundesliga.

Die tollen Erfahrungen des „Home-Schooling“ wurden vom Verband aufgegriffen und über den guten Kontakt ins Silicon-Valley durch den ISHD Jugendwart, der mit seiner Zündapp schon die ganze Welt gesehen hat, kann es nun digital losgehen.

Die Leitungen nach Kalifornien zu ES Sports standen die letzten Tage nicht still und am Wochenende ist es gelungen, die komplette ISHD Spielerdatei mit den jeweiligen Skills in ein Online-Spiel die „Skaterhockey 2020 Pro-Edition“ einzupflegen. Leider gab es noch ordentlich Diskussionen im Kaarster Team um die Daten der einzelnen Spieler. Ein Akteur war stinksauer über seine Skills. „Kondition nur 17 von 100, so eine Frechheit“, ein anderer das sein Konterfei nicht auf dem Cover des Spieles zu sehen ist. Einige Gespräche waren nötig, doch nun haben sich die Wogen geglättet. Es ist halt alles ein sehr emotionales Thema.

Der Spielleiter der ISHD arbeitete fleißig am Spielplan, der nun fertig ist.  Jedes Team muss nun pro Spiel vier Akteure online über die neue Homepage www.hamsterkaeufe.toiletpaper. anmelden und dann geht es los.

Über den bekannten Streaming-Dienst können alle Interessierten dann am Wochenende bequem von zu Hause die Spiele ansehen.

Die Crash Eagles führen aktuell noch Gespräche mit einem lokalen Supermarkt und einem Getränkedienst, um die bestmögliche Ausstattung der Akteure zu gewährleisten. Die Konkurrenz schläft halt nicht …