Nach dem Erfolg im ersten Spiel, gelang auch in Düsseldorf ein Sieg. Damit werden die Schüler wie schon 2016 NRW Meister.

In der ersten Partie konnten die Crash Eagles in eigener Halle einen 6:3 Sieg einfahren und so hatte man die Chance bereits in Düsseldorf den Titel einzufahren. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit Torchancen für beide Teams. Kapitän Moritz Nowak eröffnete dann den Torreigen durch einen Schlagschuss, der von einem Düsseldorfer unglücklich ins eigene Netz abgefälscht wurde (7.Minute). Dean Jacobs erhöhte dann auf 0:2 für Kaarst (11.). Dieser Treffer fiel in Überzahl, da ein Düsseldorfer in der Kühlbox saß. Düsseldorf danach etwas besser im Spiel und Moritz Epping verkürzte zum 1:2 Pausenstand (14.).

Im zweiten Drittel ging das Spiel hin und her und beide Mannschaften kamen zu guten Chancen.  Bennet Otten erzielte dann aus kurzer Distanz den dritten Kaarster Treffer zum 1:3. (21.). Weitere Treffer bleiben aus, dank guter Torwartleitungen.

Im letzten Drittel war es dann Max Wrede der für die Entscheidung sorgte. Allzu schwer hatte es der jüngste Adler dabei nicht , da Düsseldorf bereits den Torwart zugunsten eines fünften Feldspielers aus dem Tor genommen hatte.

Damit gewinnen die Schüler nach dem Deutschen Pokal auch den NRW-Titel und fahren so gut gerüstet zur Deutschen Meisterschaft nach Berlin, die am 02.Dezember beginnt.