(Nicole Schüttauf)

Mit Spannung und Vorfreude wurde sie seit Wochen erwartet – die Saisoneröffnung! Am Sonntag stiegen unsere Schülermannschaften dann in den Pokal ein. Die erste Mannschaft empfing die Vipers aus Pulheim.

Mit Bedacht, aber durchaus ansprechenden Spielzügen eröffneten die Jungadler das Spiel. Trotz zahlreicher guter Torchancen wollte der Ball allerdings nicht ins Tor, bis Mika Schiffer mit seinem ersten Tor sage und schreibe eine Sekunde vor Schluss des ersten Drittels das erleichternde 1:0 gelang. 

Diesem Tor folgte noch Mikas zweites und sogar das dritte Tor in Folge. Herzlichen Glückwunsch, Mika, das sieht man nicht so häufig! Alle Tore wurden zudem von Tim Brauksiepe vorbereitet. Mit diesen Toren im Gepäck nahm das Spiel an Fahrt auf und es folgten die Tore 4 und 5. Das 4:0 erzielte Manu Grune (vorbereitet von Moritz Wannagat) und Timo Püll erhöhte in der Folge nach Vorlage von Manu auf 5:0. Kurz vor Ende dieses Drittels gelang den Vipers ein Tor, das aber an der grundsätzlichen Dominanz der Eagles nichts änderte. 

Spätestens nach dem zweiten Drittel konnte man erneut beobachteten, was sich schon im letzten Freundschaftsspiel gegen die Ducks angedeutet hatte: Die Mannschaft wächst als Team mit jedem Spiel mehr zusammen und ihr gelingt es immer häufiger, die klaren und motivierenden Ansprachen ihrer Coaches Jonas Heupel und Tom Küppers auch auf dem Spielfeld umzusetzen.

Zu Beginn des dritten Drittels legte Jule Lorencik dann für Nerea Stellet auf. Und nach einem weiteren Tor der Vipers folgten innerhalb von drei Minuten das siebte Tor der Eagles durch Tim (vorbereitet von Nerea), das achte von Neven Barackov, dem Timo aufgelegt hatte, und schließlich führte ein klasse Pass von Oskar Baumeister zum Endstand von 9:2 durch Tim Brauksiepe.

Neben der Tatsache, dass sich unsere Mannschaft viele Torchancen erarbeitet – und einige auch umgesetzt – hat, zeigte erneut Vincent Powilleit im Tor seine Klasse, aber auch die Abwehrreihen machten einen guten Job und ließen nicht all zu viele Torchancen auf Seiten der Gegner zu. 

Die Adler spielten in folgender Aufstellung: Nerea Stellet (C), Tim Brauksiepe (A), Vincent Powilleit (G), Oskar Baumeister, Matthias Funke, Manuel Grune, Suvi Holzhausen, Jule Lorencik, Timo Püll, Mika Schiffer und Moritz Wannagat. 

Wir freuen uns schon auf das nächste Freundschaftsspiel gegen die Rams aus Düsseldorf am kommenden Sonntag um 10 Uhr. Bis dahin:

Let the eagles fly!