Fünf Siege in Folge stehen für die Mannschaft von Trainer Dominik Linde zu Buche und am Samstag geht es nach Iserlohn.

Wie der Phoenix aus der Asche, so starteten die zweiten Herren der Adler durch. Fünfmal in Folge konnte man als Sieger das Feld verlassen, zuletzt sogar den Primus aus Essen mit 7:4 bezwingen. Hier konnte sich Tim Gralla mit drei Treffern auszeichnen. Die weiteren Tore erzielten Dorian Stobbe, Manuel van Stiphout, Torben Heitmüller und Junior Timo Funk.

Am kommenden Wochenende muss man dann ins Sauerland zu den Samurai Iserlohn. Diese liegen aktuell auf dem zweiten Platz und könnten von Kaarst überflügelt werden. Dazu müssen die Adler allerdings die vollen drei Punkte mitnehmen, sicherlich kein leichtes Unterfangen, aber auch nicht unmöglich. Das Hinspiel gewann man mit 7:4.

Danach geht es nach Düsseldorf und Paderborn, ehe man im letzten Spiel der Saison dann die GSG Nord in der Stadtparkhalle empfängt.