Nach 12 Wochen konnten die Eagles nach der letzten 12:0 Schlappe gegen die Erfstadt Flames endlich ihr Können unter Beweis stellen.

Motiviert und voller Tatendrang kämpften die Eagles gegen eine starke Verteidigung der Flames, auch nachdem Moritz Rothe und Isabel Müllers ein Fast-Tor in den ersten Minuten erzielten. 

Leider trafen die Erfstädter in der siebten Minute das Kaarster Tor und machten das 1:0.

Bis zur Halbzeit versuchten die Flames vergebens ein weiteres Tor zu schießen, allerdings hatten sie nicht mit der starken Abwehr von Finn Nickels und Felix Rothe gerechnet, die teilweise alle vier Gegner abwehren mussten.

Auch nach der Halbzeitpause wurde das Spiel nicht langweiliger – ganz im Gegenteil!

Torwart Maurice Schock musste selbst Helmschüsse abwehren, was die Kaarster nur noch mehr anspornte. Die Eagles versuchten erneut ihr Glück, wurden jedoch von einem ungebetenen Fotografen auf dem Spielfeld unterbrochen – Spielstopp!

Kurz nach dem Wechsel war es nun endlich soweit: Max Burkhardt, Isabel Müllers und Paul Nowak kämpften sich Richtung Gegentor durch und konnten endlich ausgleichen.

Isabel Müllers erzielte das 1:1 in der neunten Minute!

Nach dem Ausgleich versuchten beide Teams das Spiel für sich zu gewinnen, bis Finn Nickels nach einem Stockschlag der Erfstädter für 2 Minuten raus musste und somit beide Teams nur noch zu dritt spielen konnten.

Summa summarum, es blieb nach Beendigung der regulären Spielzeit beim 1:1 und beide Mannschaften teilten sich letztendlich 1 Punkt. Ein Penaltyschiessen war unausweichlich.

Tormann Maurice Schock wehrte fünf Gegenschüsse gekonnt ab, allerdings ging der sechste Schuss durch und somit endete das Spiel mit einem hart umkämpften 2:1 für die Erfstadt Flames.

Aber das nächste Ligaspiel gegen die Pulheim Vipers am 21.05. in der Kaarster Stadthalle steht bereits an. Bis dahin heißt es für die Eagles: motivieren und üben!