Ob die Adler die Devils aus Langenfeld am Samstag empfangen und die zweiten Herren am Sonntag Oberhausen, hängt wohl wesentlich von den Beschlüssen der Politik ab, die Donnerstag in Berlin tagt.

Dass die Partien ohne Zuschauer stattfinden, ist dem Kaarster Skaterhockey-Club bereits vor einer Woche durch die Verwaltung mitgeteilt worden. Hintergrund ist hier die Struktur der Ligazusammensetzung mit Teilnehmern auch außerhalb NRW´s.

Ob jedoch überhaupt noch gespielt wird, hängt von den Beschlüssen ab, die wohl am Donnerstag in Berlin gefasst werden. “Wir trainieren seit Mai und spielen seit Ende September mit einem funktionierenden Hygienekonzept und ohne Corona-Fall.  Auch bei anderen Sportveranstaltungen ist meiner Beobachtung nach jeder Teilnehmer bei Training und Spiel notiert“, hofft Vorsitzender Georg Otten auf Milde bei den Entscheidungsträgern, was den Amateursport im allgemeinen angeht.

So oder so geht der Blick ohnehin in das Jahr 2021und die Planungen laufen diesbezüglich  auf Hochtouren. Die Hoffnung stirbt halt zuletzt.