Von S. Biricik-Günyak. Klasse Spiel, sehr spannend, strategisch, Teamgeist, Kampfgeist und ein insgesamt faires Spiel!

Es fehlte diesem Spiel fast nichts. Außer dem Kaarster Trainer Arndt Kons, er war leider verhindert.
Doch sein Team und die Trainer Tim Müller und Marcus Geerkens, die in letzter Minute einsprangen, haben ihren Job mit Bravour gemeistert! Danke an dieser Stelle dem Trainerteam und dem Staff.

Das erste Drittel wurde gleich zum offenen Schlagabtausch zwischen den Eagles und den Rams. Angeführt von unserer Kapitänin Alina Moormann konnten wir uns in den ersten Minuten eine leichte Überlegenheit erspielen. Spätestens das Tor zum 1:0 durch Tahvo Burchartz in Minute 11 unterstrich unseren positiven Trend. So ging es in die erste Drittelpause.

Also galt es im 2. Drittel an diese sowohl offensiv als auch defensiv starke Leistung anzuknüpfen. Dies gelang gleich in der 17. Minute, als Tahvo mit seinem 2. Tor des Tages die Weichen auf eine Führung stellte.

Nicht darauf ausgeruht spielten die Eagles ein defensiv sehr gutes Drittel und ließen nicht zuletzt durch unseren Goalie Dominik Wannagat nichts zu. In der 23. Minute mussten wir jedoch unseren ersten Gegentreffer hinnehmen. Nach einem Freistoß verkürzten die Rams auf 2:1. So ging es in die zweite Pause.

Alle wussten, dass das 3. Drittel eine ähnliche Defensivschlacht werden wird, hatte es sich doch aus dem Spielverlauf bereits abgezeichnet. Dieses Drittel sollte vor allem von den Special Teams geprägt sein. Insgesamt 8 Minuten verbrachten die Eagles in Über- oder Unterzahl. Mit Erfolg: die 2:1 Führung konnte gehalten werden.

Ein richtiger Arbeitssieg. Ein großes Lob an dieser Stelle an jeden Einzelnen. Ihr habt das als Mannschaft ganz toll gemacht. Auch wenn Rams es Euch nicht leichtgemacht hat. Sie haben sich wie gute Gäste verhalten, fair gespielt und dürfen gerne wiederkommen. Wir freuen uns auf weitere Spiele mit unseren fairen rheinischen Gegnern. 

In diesem Sinne, let the Eagles fly.