Schüler 2 Spiel gegen die Schüler 2 der Langenfelder Devils 

Nach dem Spiel gegen Pulheim war es an der Zeit den Sieg abzuhaken und sich mit vollem Elan in die nächste Aufgabe zu werfen. Heute waren die Schüler 2 der Langenfelder Devils unsere Gegner.

1. Drittel

Den Start im ersten Drittel haben wir verpennt und lagen nach nicht mal 40 Sekunden mit 1:0 im Rückstand. Wie in der Vergangenheit, hat dieser frühe Rückstand uns nichts ausgemacht. Wir fanden immer besser ins Spiel und konnten dann den Rückstand nach 6:40 min durch Oskar Baumeister, nach Vorarbeit von Jan Englisch, egalisieren. Dieser Treffer war der Dosenöffner für das restliche Drittel. Den Anfang machte Manuel Grune mit einem fulminanten Schuss zum 1:2 in der 9 Minute. Danach ging es Schlag auf Schlag und unsere Adler*innen bauten die Führung kontinuierlich weiter aus. Matze Funke traf in der 10. Min zum 1:3, nach Vorarbeit von Henri Landsknecht. Jan Englisch markierte dann das 1:4 nach Vorarbeit von Moritz Wannagat. Wiederrum nicht mal eine Minute später markierte Neven Barackov das 1:5. Wer jetzt glaubte, dass die Adler*innen nachlassen, war auf dem Holzweg, da keine halbe Minute später Matze Funke, nach Vorarbeit von Manuel Grune,das 1:6 machte. Nach der Flut von Toren waren wir noch hungrig und erzielten in der 13. Min. durch Jan Englisch das 1:7, nach Vorarbeit von Moritz Wannagat. 

2. Drittel

Im zweiten Drittel ließen wir es ein wenig ruhiger angehen. Langenfeld hatte umgestellt und wir benötigten ein wenig Zeit, um uns darauf einzustellen und machten dann in der 21. Min. das 1:8 durch Oskar Baumeister, nach Vorarbeit von Neven Barackov. Kurz nach der 25. Minute machte Langenfeld dann das 2:8, was uns nicht wirklich stören sollte, da Jan Englisch bereits 1 Min. später das 2:9 markierte. Das war auch der Pausenstand nach dem zweiten Drittel. Gut gekämpft und ein bisschen die Füße vom Gas genommen, was völlig normal ist bzw. war. 

3. Drittel

Das dritte Drittel begann wie das erste Drittel. Die Devils machten das 3:9 in der 31. Min., doch auch da hatten wir eine Antwort und machten durch Neven Barackov 10 Sekunden später das 3:10. Wir erspielten uns dann in der Folgezeit mehrere Torchancen, die wir nicht verwerteten. Es dauerte ein wenig, bis Oskar Baumeister, nach Vorarbeit von Matze Funke, in der 28. Min. das 3:11 erzielte. Eine Minute später besorgte dann Jan Englisch in der 39. Und 40. Minute das 3:12 und 3:13. Kurz vor Schluss machte dann Oskar Baumeister, nach Vorarbeit von Moritz Wannagat, in der 44. Min. das 3:14. 

Wir haben ein schönes Spiel gesehen. Die Adler*innen haben gekämpft, super gespielt und haben sich letztendlich mit dem verdienten Sieg in Langenfeld belohnt ! So darf es ruhig weiter gehen !! 

Gemeinsam sind wir stark…

Adler fliegen zusammen…

Es spielten: Vincent Powilleit, Jan Englisch (5 Tore), Oskar Baumeister (4 Tore), Neven Barackov (2 Tore, 1 Assist) Moritz Wannagat (3 Assists), Matze Funke (2 Tore, 1 Assist), Manuel Grune (1 Tor, 1 Assist), Finn Englisch (1 Assist), Jule Lorencik, Timo Püll, Henri Landsknecht( 1Assist).