(Nicole Schüttauf)

 

Was war das für ein Wochenende der großen Bambini-Schar der Crash Eagles Kaarst! Nach einer gemeinsamen Fahrt in eine Jugendherberge, die ganz unter dem Motto des Teambuilding stand, spielten beide Bambini-Mannschaften am Sonntag auswärts in Düsseldorf und Krefeld. Beide Mannschaften zeigten eine großartige Leistung und konnten ihre Spiele für sich entscheiden. In einem packenden Match gewannen die Adler der zweiten Mannschaft gegen den Rivalen aus Düsseldorf nach Penalty-Schießen mit 6:7 und das Spiel gegen die Skating Bears entschied die erste Mannschaft mit 4:8 für sich.

Zum Saisonauftakt waren die Skating Bears nach Kaarst gekommen und hatten unsere kleinen Adler in diesem Spiel noch mit 3:9 geschlagen. Doch an diesem Sonntag drehten die Kaarster Eagles den Spieß um. Das erste Drittel war extrem spannend, blieb aber torlos. Dies ist zum einen darauf zurückzuführen, dass es sich wirklich um ein Spiel auf Augenhöhe handelte, in dem sich keine Mannschaft geschlagen geben wollte. Aber auch und vor allen Dingen zeigten die Torhüter beider Mannschaften eine wirklich starke Leistung. Für die Eagles stand Henri Landsknecht im Tor, der so manchen guten Schlag der Krefelder mit Bravour parierte. 

Im zweiten Drittel, das mit 1:5 an die Gäste aus Kaarst ging, zeigten sich die Eagles dann von ihrer besten Seite. Nicht nur schossen drei unterschiedliche Spieler fünf Tore (Baumeister 1, Funke 1, Püll 3), das Drittel ging auch deshalb klar an Kaarst, weil die Mannschaft sich einmal mehr als Team zeigte, das einen unbedingten Siegeswillen hatte und in dem alle füreinander fighteten, was das Zeug hielt, die Abwehrspieler eine sehr konzentrierte Leistung zeigten und auch die Stürmer mit zurückarbeiteten.

Zu Beginn des letzten Drittels mobilisierten die Gastgeber dann noch einmal alle Kräfte, stellten ihre Mannschaft ein wenig um und kamen auf 5:3 heran. Das war sicherlich die spannendste Phase dieses Spiels. Die Krefelder hatten sich in einen Lauf gespielt und es fehlte nicht viel, und der Vorsprung wäre dahin gewesen. Doch der Kapitän Oskar Baumeister erhöhte zum 3:6 und nur wenige Sekunden später erzielte der Goalgetter des Spiels,Timo Püll, das 3:7 und schließlich auch noch das 3:8. Insgesamt schoss Timo an diesem Sonntag außerordentliche fünf Tore, die auch das Ergebnis des tollen Zusammenspiels von Matze Funke und ihm waren.

Die Bambini spielten in folgender Aufstellung: Baumeister, Oskar, Feiter, Luis, Funke, Matthias, Kusdogan, Felix, Landsknecht Henri, Landsknecht Thea, Lorencik, Jule, Sakendorf, Eduardo, Sanchez, Leandro. Ihr könnte alle stolz auf eure Leistung sein! 

Herzlichen Glückwunsch also zu dieser sehr guten Mannschaftsleistung und ein ganz besonderer Dank an das Trainer- und Betreuerteam, das die Mannschaft gut vorbereitet und eingestellt hatte!