Einen verdienten 8:4 Heimsieg feierten die Crash Eagles gegen den als Tabellenführer angereisten Gast aus Augsburg.

Augsburg kam mit dem Rückenwind eines Auswärtssieges in Essen in die Stadtparkhalle und die Adler waren dementsprechend gewarnt und gingen sehr konzentriert zu Werke. Tim-Niklas Wolff brachte seine Farben früh in Führung (3.Minute), doch Nikolai Luther konnte für den TVA ausgleichen (6.). Lennart Otten traf dann zum 2:1 (8.) und Thimo Dietrich erhöhte auf 3:1 (17.) zur Pause. 

Im zweiten Drittel wurde Kaarst immer stärker und Moritz Otten stellte auf 4:1 (25.). Ein trockener Handgelenkschuss von Thimo Dietrich bedeutete das 5:1 (28.) und ein überraschender Abschluss für Gäste-Goalie Matula aus dem Halbfeld von Johannes Matzken sogar das 6:1. Augsburg kam zwar immer wieder zu Chancen, doch Daniel „Taylor“ Schneider im Kaarster Tor war hellwach und entschärfte die Augsburger Möglichkeiten. Damit gingen die Adler mit einer komfortablen 6:1 Führung in die zweite Pause.

Nach der Pause gelang Stefan Gläsel dann der zweite Treffer (41.) für die Gäste, doch Tim-Niklas Wolff machte die Hoffnung der Fuggerstädter auf eine Wende mit seinem Treffer zum 7:2 zunichte (46.). Moritz Otten sorgte dann mit dem 8:2 für die Entscheidung (51.). Augsburg betrieb dann noch Ergebnis Kosmetik gegen in dieser Phase zu pomadige Kaarster. 

Stefan Gläsel (55.) und Valentin Hübl waren die Torschützen zum 8:4 Endstand.

Ein verdienter Sieg der Adler, der sicher auch höher hätte ausfallen können.  Damit klettern die Kaarster in der Tabelle auf den fünften Rang und erwarten nun die Moskitos Essen am 30.04. zum nächsten Heimspiel.