Von Tim Müller. Mit abermals 4 vollen Reihen gingen die Eagles in das Spiel gegen die Skunks.
Das erste Drittel stellte sich ausgeglichen dar. Die Mannschaften egalisierten sich an vielen Stellen und das Spiel war zu diesem Zeitpunkt offen. Die jeweiligen Treffer der Eagles durch Bendix Alves und Malte Pösken wurden jeweils durch die Skunks beantwortet. Somit ging es mit einem 2:2 in die erste Pause.

Zum Beginn des zweiten Drittels spielten die Eagles aus einer geordneten Defensive immer wieder punktuell nach vorne. Durch eine ebenfalls gute Offensivarbeit von Clemens Sturm aus der Verteidigung heraus fiel das zwischenzeitliche 3:2 aus Sicht der Eagles.
In Minute 22 mussten die Eagles in Unterzahl agieren. Die Skunks nutzten ihre Chance in Überzahl und glichen aus. In der 23. Minute erhöhten die Skunks auf 3:4 aus Eagles Sicht.
In Minute 26 dann der erneute Ausgleich durch unseren TOP Scorer Malte Pösken.
Das Spiel somit weiter offen. Die erneute Führung der Gäste kurz vor der zweiten Pause.

Mit dem knappen Rückstand ging es also ins Schlussdrittel. Mit einem anderen Beginn als man sich dies auf Seiten der Eagles wünschen durfte. In Minute 31 fiel gleich das 4:6.
Zu diesem Zeitpunkt des Spiels lies die Konzentration auf Seiten der Eagles deutlich nach.
Bis Minute 40 erhöhten die Skunks auf 4:8.
Der dritte Treffer von Malte Pösken zum 5:8 war mehr Ergebniskosmetik als, dass es noch einmal eng wurde.

Nun heißt es, Mund abwischen, konzentriert bleiben und den neuen Fokus auf das Spiel am kommenden Sonntag legen. Der Gegner da, der noch ungeschlagene HC Köln-West Rheinos I.
Das Auswärtsspiel um 12.30 Uhr kann bei einem Punktgewinn schon die Festigung des 2. Tabellenplatzes bedeuten.

Let the Eagles fly