Samstag in Krefeld und Sonntag gegen Düsseldorf. Zweimal treffen die Adler auf Konkurrenten aus der Nachbarschaft.

Während man im Heimspiel am Sonntag die Favoritenrolle gegen Düsseldorf innehat, sieht es tags zuvor bei den Skatingbears in Krefeld sicher anders aus. Die Bären haben, bis auf die Niederlage in Kaarst, eine weiße Weste aufzuweisen und steuern geradewegs auf das Play-Off Halbfinale zu. In den letzten Jahren waren es in Krefeld immer sehr umkämpfte Partien, die mal für Krefeld (8:6 in 2018) und mal für Kaarst (6:7 n.P. in 2019) endeten. Die Adler stehen ihrerseits mit dem Rücken zur Wand und müssen in beiden Partien jeweils die drei Punkte einfahren, um die Chance auf den zweiten Platz am Leben zu halten. Nur drei Siege (am 09.10.21 empfängt man Köln) eröffnen nach aktuellem Stand den Kaarster eine Chance auf ein Weiterkommen und auch dann ist man auf günstige Ergebnisse der anderen Teams angewiesen, da bei Punktgleichheit gem. dem Reglement der direkte Vergleich zählt.

Hier haben die Adler gegen Augsburg schon den Kürzeren gezogen und auch gegen Köln muss man fünf Tore aufholen, ob der 5:10 Niederlage in der Domstadt.

Das Doppelwochenende bietet nun die Möglichkeit mit zwei Siegen ordentlich Boden gutzumachen und dann gegen Köln ein Entscheidungsspiel zu erkämpfen. Das neue Trainerteam mit Marcus Drücker und Michael Geiß hat im Training das Tempo ordentlich angezogen und so die Mannschaft optimal auf die kommenden Aufgaben vorbereitet. Insbesondere in der Defensive müssen die Adler zulegen, denn die Anzahl der Gegentore ist diese Saison viel zu hoch.

Das Wochenende im Überblick:

Samstag 02.10.2021 um 19.00 Uhr Skatingbears vs. Crash Eagles

Sonntag, 03.10.2021 um 12.00 Uhr Crash Eagles vs. Rams