(von Sven Wetzler)

Am 02.04.2022 absolvierten die CEK Schüler III gegen die Monheim Skunks I ihr zweites Meisterschaftsspiel in dieser Saison, vor heimischen Publikum.
Trotz des Endstandes von 1:23 (0:9 1:8 0:6) kann von einem Erfolg gesprochen werden. Es war das Spiel „der Ersten“
Erste Strafzeit und vor allem das Erste Saisontor.
In der 23. Spielminute erzielten die Eagles ein wunderbar herausgespieltes Tor, das erste Tor der jungen Saison in einer starken Gruppe.
Zu Recht war die Freude bei allen Beteiligten auf dem Spielfeld, hinter der Bande und im Publikum Riesen groß.
Monheim ist ungeschlagen Tabellenführer, was die Eagles nach dem eignen Torerfolg nicht weiter beeindruckt hat. Obwohl der Gegner mit einer erfahrenden Mannschaft angetreten ist, 12 Tore wurden von nur drei Spielern erzielt, haben die Eagles sich gute Torchancen herausgearbeitet und trotzdem in der Verteidigung solide gearbeitet.
Eine klare Steigerung konnte von Drittel zu Drittel festgestellt werden und in den letzten Minuten wurde der Zug zum gegnerischen Tor erheblich verstärkt. Leider ist kein weiterer Treffer gelungen, was durchaus verdient gewesen wäre. Auch die Zwischenstände sprechen eine eindeutige Sprache und bestätigten den optischen Eindruck, das die Eagles immer besser ins Spiel gefunden haben und mehr und mehr Spielanteil hatten. Eine Sekunde vor Schluß erhielten die CEK noch eine Bankstrafe wegen einem Wechselfehler, ein weiteres Indiz dafür, das alle mit vollem Einsatz bis zum Schluß dabei sind und das Spiel erst zu Ende ist, wenn die Sirene ertönt. Der positive Trend der jungen „wilden“ Eagles hält weiter an und lässt für den weiteren Saisonverlauf noch viel Spielfreude und die ein oder andere Überraschung erahnen.
Am 30.04.2022 findet das erste Auswärtsspiel bei den Pulheim Vipers II statt, Anpfiff ist um 16 Uhr