Es war die erwartet enge Partie, die mit einer knappen Niederlage für die Crash Eagles endete.

In Augsburg hängen die Trauben bekanntlich hoch und daher reisten die Adler mit einer ordentlichen Portion Respekt zu den bayerischen Schwaben, zumal einige Akteure die 566 Kilometer lange Anreise nicht mit antreten konnten. 11 Feldspieler und zwei Torhüter brachten die Crash Eagles in der Fuggerstadt auf die Fläche.

Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem beide Torhüter ordentlich zu tun bekamen. In Überzahl gingen die Crash Eagles dann durch Felix Wuschech in Führung, der eine Vorlage von Moritz Otten zum ersten Saisontreffer nutzte. Augsburg war wenig beeindruckt und Felix Vogt traf zweimal zum 2:1 Pausenstand für Augsburg.

Im zweiten Abschnitt waren die Augsburger dann viermal erfolgreich. Max Maurer traf einmal und Valentin Hübl gelang gar ein Hattrick. Moritz Otten war zweimal für die Adler erfolgreich. Mit einem 6:3 Zwischenstand für die Heimmannschaft ging es dann in die zweite Pause.

Tim Dohmen konnte dann den vierten Kaarster Treffer erzielen und wieder Hoffnung aufkeimen lassen in Reihen der Eagles, die allerdings von Routinier Stefan Gläsel mit dem 7:4 wieder zunichte gemacht wurde. Kaarst ließ sich aber nicht hängen und Andre Ehlert verkürzte auf 7:5 und Nils Lingscheidt gar auf 7:6. Lukas Sieber machte dann mit dem 8:6 jedoch den Deckel drauf. Kaarst fehlte nach der langen Anreise letztlich die Kraft, um erneut den Anschluss zu schaffen.

Auch wenn am Ende keine Punkte heraussprangen, war die Leistung der Adler und die Einstellung absolut in Ordnung. Der erst 16jährige Max Drücker im Tor der Adler zeigte eine hervorragende Leistung und stand seinem Gegenüber Markus Matula auf Augsburger Seite in nichts nach. Der verletzt zuschauende Thimo Dietrich unterstützte sein Team von der Bande aus und demonstrierte damit den guten Teamspirit in Reihen der Adler.

Am kommenden Wochenende geht es gleich zweimal zur Sache für die Crash Eagles. Samstag tritt man in Köln an und Sonntag feiert man dann die Heimpremiere gegen die Düsseldorf Rams.